Sanathana Sai Sanjeevini

ist eine spirituelle Heilweise, die mit Heilschwingungen die körpereigene Heilenergie weckt, welche die Voraussetzung jeglicher Grundlage für Heilung ist.

Diese feinstofflichen Schwingungen werden durch Gebete auf Karten in Form von Mustern, oder auch Symbolen, geprägt. Durch das Aufschwingen der Symbole in geeignete Trägersubstanzen, wie Wasser oder neutrale Globuli, können die Heilschwingungen dem hilfesuchenden Tier zugeführt und somit die körpereigenen Selbstheilungskräfte unterstützen werden.


Besonders hilfreich ist die Heilmethode
 

- während der Trächtigkeit, wenn auf körperlicher Ebene tiefgreifende Mittel vermieden werden
  sollten

- zur Unterstützung während einer tierärztlichen Behandlung, auf physischer und psychischer
  Ebene

- in der Sterbebegleitung und im Sterbeprozess


„Sanathana“ ist ein Wort aus dem Sanskrit und bedeutet „für alle Zeiten gültig“ oder „zeitlos“.


Dieses Ewige und Dauerhafte (Sanathana) ist in uns allen als DIE Energie vorhanden, welche die Ursachen für jegliche Heilung ist. Diese Energie (Shakti) schlummert in jedem von uns. Nur wenn diese Shakti-Energie in uns erwacht, kann wirkliche Heilung stattfinden.